Weblog von Marlis

Es kommt manchmal anders

Wenn beide Partner unerfahren sind, kann es schon mal beim " Üben" bleiben, obwohl sich die beiden mögen und ein schönes Paar abgeben....
So war es mit Freija und Amiro, gewollt hätten sie schon, aber den Plan hatten sie noch nicht.
So mussten wir nach schönen Tagen und dem Kennenlernen von lieben Menschen ganz schnell wieder ausdem Altmühltal Richtng Hagen fahren.

Freijas Pläne 2.

Pünktlich ist die Freija läufig geworden und wir haben unsere Vorbereitungen für ein Treffen mit Amiro getroffen.

Hier zu Hause hat sie ein großes Schmusebedürfnis entwickelt- ob sie sich von ihn wohl auch becircen lassen wird?

Ein wenig haben wir ja noch Zeit und hoffen auf eine staufreie Fahrt ohne -Schnee und Eis. Es ist ja schon ein gutes Stück Entfernung.

Wir werden weiter berichten, hoffentlich nur Positives.

Haltet die Daumen gedrückt.

Freijas Pläne

Freija ist bestimmt bald läufig. Sie schnüffelt alle Hundenachrichten an unseren Wegen sehr intensiv durch, es dauert Ewigkeiten, die kleinen Touren zu gehen.
Überall wird markiert und gekratzt, sie fühlt sich offenbar schon sehr wichtig und verbreitet ihre Informationen.
Auf dem Hundeplatz zeigt sie keine Konzentrationsmängel, die Arbeit macht sie freudig und energisch.

Wir sind gespannt, wann wir uns auf Tour begeben.

Die Suche läuft

Im Frühjahr 2019 ist der G- Wurf von den Wikingern geplant.
Derzeit steht noch nicht endgültig fest, wer als Deckrüde für Freija zum Einsatz kommt.

Die Suche ist, wie immer, spannend. Viele Stunden am PC und am Telefon werden wieder fällig, unsere Zuchtwartin und das Netz des RZV sind eingebunden.
Am Ende sollen wir alle von der Zuchtplanung überzeugt sein. Mal schauen, wann wir Näheres bekannt geben können.

Alles fertig und genehmigt

Jetzt ist es offiziell:

Freija erfüllt alle derzeit gültigen Zuchtvoraussetzungen.

Wir arbeiten im IPO Bereich fleissig weiter und warten auf die nächste Läufigkeit iim Januar/ Februar 2019.

Wenn alles klappt, könnten die Welpen im April/Mai auf die Welt kommen.

Jetzt geht die Zuchtplanung los.

Ein Standbild : Freija

Für die Zuchthündinnenkartei muss für ein schönes Standbild geübt werden- es fehlt ja nur noch die Augenuntersuchung , dann werden die Unterlagen zum Verein geschickt und wir warten auf die offizielle Zuchtzulasung.

Alles gar nicht so einfach, entweder bellte ein Hund oder die Spatzen flogen vor ihrer Nase herum und überhaupt fand Freija das alles wohl überflüssig.
So jedenfalls schaut sie auf dem zweiten Bild.

Bilder ZTP Freija

Nach dem Messen, Exterieur beurteilen, Beutespielen und einigen Übungen, wie in die enge Gruppe gehen, mit dem Steward herausgeführt werden und nach einer kleinen Toilettenpause mit Rufen wiederkommenin die Gruppe, kamen Overall, Ratterbrett, eine sich auffällig verhaltende Person, Schlitten und Schuss....
Dann zurück zum Platz, da warteten die Gespenster auf ihren Auftritt.Dinge, die Freija noch nie gesehen hatte.

Bilder ZTP Freija

......und noch ein paar Bilder der ZTP

Zuchttauglichkeitsprüfung

Am 25. Mai 2018 hat Freija in Berlin Frohnau ihre Zuchttauglichkeitsprüfung bestanden.
Sie ist noch sehr jung und das hat man auch gemerkt in der Belastung, doch sie hat sich immer wieder zu einer Kontaktaufnahme entschließen können.
Sie hat ein lebhaftes Temperament, der Beutetrieb mit Helfer ist ausgeprägt, Verhalten bei zweiten Schuss korrekt, alles, was ich für die Arbeit brauche....
Jetzt geht die Ausbildung auf dem Hundeplatz weiter- schließlich wollen wir ja irgendwann die IPO 1 wagen-

2. Geburtstag aller F-lis

Heute haben Frida, Finja, Freija und Findus, Faxe, Flake, Floki, Falcon und Fokke- Onyx den 2. Geburtstag.

Unsere Valentin Hunde haben sich schon zwei Jahre auf die Erlebnisreise mit ihren Menschen begeben: sie sind in ihren Familien so gut angekommen und ein festes Mitglied, ein bester Freund geworden.

Wir freuen uns so sehr, dass alle zu richtigen Teams zusammen gewachsen sind und so viel miteinander erleben.
Elodie und Giedou sind sicher stolze Eltern.

Seiten